Ziele


Design Science ist eine allgemeine Wissenschaft von der Gestaltung, das heißt vor allem, die Wissenschaft von der Organisation und Transformation relevanter Informationen, die je situativ und kontextuell auf eine spezifische Problemstellung bezogen werden. Dadurch gewinnt Design Science die Bedeutung einer kognitiven Metatheorie für alle möglichen anderen Theorien und Anwendungen in den Wissenschaften und Künsten und nimmt daher im historischen Entwicklungsgang ihren systematischen Platz neben der Psychoanalyse Freuds und der neueren Biosemiotik ein. In der Hauptsache werden dabei die beiden konzeptuellen Zusammenhänge Kognition, Kommunikation, Kooperation und Raum, Netzwerk, System, erforscht. Die Bereitstellung und das Management von Wissen sind dafür erste Voraussetzung.

Das Institut setzt sich für die theoretische Erforschung und die praktische Umsetzung dieses neuen Wissenschaftsgebietes ein.

Das Institut wird Lerninhalte erarbeiten und ein Curriculum definieren, damit Design Science institutionell etabliert und gelehrt werden kann.

Das Institut wird für die Praxis problemorientierte Dienstleistungspakete entwickeln, die bei Beratungsbedarf abgerufen werden können.